Home · Units · 01·16 Unit Heimat meine deine unsere
01·16 Unit Heimat meine deine unsere

Heimat als vielfältigen räumlichen Begriff verstehen.

Catharina Fineder · 15 · 03 · 13

Der Heimatbegriff wird bewusst wahrgenommen und erweitert auf Qualitäten und auf weitere Orte, die dieses Gefühl beinhalten. Durch den Austausch der Perspektiven unter den Jugendlichen beginnt eine neue Sicht- und Erlebnismöglichkeit. Man lässt sich auf den Blick des anderen ein und auf das, was dadurch bei einem selbst an Assoziationen ausgelöst wird. Heimat bekommt eine Eigendynamik, wird in Relation gesetzt mit „weltweiten“ Orten, Distanzen und mit dem, was in einem Ort unmittelbar davon zu finden ist.









Resultate sind vorhanden

Lehrplan


Heimat als vielfältigen räumlichen Begriff verstehen.




Gruppe
8-20 Schüler
Dauer
6-8 Stunden
Durchführung

Lernziele

  • Heimat als vielfältiger räumlicher Begriff (persönlicher Bezug)
  • Heimat aus anderen Blickwinkeln betrachten (Mitschüler, Freunde)
  • Globalisierung und Heimat: Heimat über die Grenzen hinweg
  • Heimat-Raum-Symbole – verschiedene Atmosphären sichtbar machen



Stundenbild



1


Lernziele

Einen Blick auf den eigenen Ort der Heimat werfen: Wo fühlt man sich beheimatet?


Zeit
2h

Medien

Fotos, welche auf selbst gebastelte Postkarten aufkaschiert werden (Karton, Sprühkleber, Cutter, Schneideunterlage).

Inhalte

Jeder bereitet eine Postkarte vor. Auf der Vorderseite wird ein Raum dargestellt, der für ihn/sie das Gefühl von Heimat vermittelt. Das kann der Dachboden, Großmutters Haus, das Baumhaus, der Campingwagen am Lago Maggiore sein, oder auch symbolische Fotos (z.B. aus dem Internet) sowie Sehnsuchtsorte.

Auf der Rückseite des Bildes steht, was er/sie mit diesem Ort verbindet (da war ich jeden Sommer 5 Wochen, da bin ich jeden Tag,….) und was räumlich dort gefällt (Dimension, Material, Farben, Licht/Schatten, Gerüche, Geräusche, usw…).

Die gefundenen Bilder werden ausgedruckt, auf Karton mit Sprühkleber aufgeklebt und dann ausgeschnitten. Es entstehen Postkarten mit verschiedensten Orten, welche Heimat sind.

Methoden

Die Übung wird zum Teil als Hausaufgabe erarbeitet (Bilder finden). Die Postkarten können gemeinsam gebastelt werden.



2


Lernziele

Den Heimatort des anderen im Stadtbild wiederfinden


Zeit
1,5h

Medien

vorbereitete Postkarten des Heimatraums, eine Handykamera oder Digitalkamera zum Fotografieren mit den nötigen Kabeln, um die Fotos an einen Computer übertragen zu können.

Inhalte

Wir tauschen die Postkarten und haben nun das Foto eines Heimatortes von jemandem aus der Gruppe. Bei einem Rundgang in der Stadt sucht jeder einen Ort, welcher der dargestellten Atmosphäre auf der Postkarte nahekommt. Es muss dabei nicht alles exakt gleich sein, es kann auch ausreichend sein eine ähnliche Straßenlampe, eine ähnliche Lichtsituation oder gleiche Farben /Materialen aufzufinden…

Die Orte werden in der Gruppe präsentiert.

Methoden

Erkunden des Stadtraums im Rahmen eines anderen Blickwinkels, Fotografieren des Entdeckten.



3


Lernziele

Ein übergreifender Stadtraum entsteht


Zeit
1h

Medien

Stadtplan, Pinnwand, Nadel, Faden

Inhalte

Jeder stellt den gefundenen Ort vor: Was ist ähnlich? Was fehlt?
Der Ort des erstellten Fotos wird auf der vorbereiteten Pinnwand mit einer Nadel markiert. Die Postkarten werden neben die Karte gepinnt und mit einem Faden mit der “Fundstelle" verbunden. Was ist an dem Ort ähnlich? Was fehlt? Die Notizen werden dazugepinnt.

Methoden

Während der Arbeit kann in der Gruppe über den Begriff Heimat diskutiert werden. Vielfalt wird als Qualität dargestellt.



4


Lernziele

Architekturinput Superkilen Park in Kopenhagen
Landschaft – Heimat – Objekt


Zeit
0,5h

Medien

Beamer, Internet

Infos zum Projekt auf der Webpage der Architekten:
www.topotek1.de

Videos auf youtube:
http:// www.youtube.com / watch?v=uQWEiRzoOk8

Inhalte

Gemeinsam diskutieren wir dieses interessante Projekt in Kopenhagen, die Möblierung wurde mittels Beteiligungsprozess gewählt und referenziert auf 60 Orte anderer Länder.

Auf Youtube sehen wir uns die Videos zur Auswahl der Objekte an.
Die Vielfalt macht diesen Ort besonders, er ist mit vielen anderen Orten, Kulturen und Geschichten vernetzt.

Methoden

Diskussion in der Gruppe



5


Lernziele

Transformation des vorgefunden Ortes mithilfe von Collagetechnik


Zeit
1h

Medien

Fotoausdrucke der gefundenen Orte, buntes Papier, Schere und Kleber.

Inhalte

Verstärke die Atmosphäre des gefundenen Ortes durch eine Veränderung: Erstelle eine Fotocollage (z.B.: schneide Bäume aus Buntpapier aus und Klebe sie auf, übermale das Foto mit Farben…)

Methoden

kreatives Basteln



6


Lernziele

unsere Heimat: Elemente


Zeit
1,5h

Medien

großformatiger Lageplan des gewählten Gebiets, Materialien für den Modellbau (Karton, Styropor, Zahnstocher, Wellpappe, buntes Papier, Folien…)

Inhalte

Angenommen, wir würden einen Park gestalten, welcher unsere persönliche Heimat ein Stück weit vermitteln sollte: Welche für Objekte, welche Gestaltung würdest du vorschlagen? Erstelle Skizze, Notizen und ein Modell für den Lageplan. Diskutiere mit den anderen Mitgliedern der Gruppe, welcher Platz geeignet wäre.

Methoden

kratives Basteln


Resultate zu
01·16 Unit Heimat meine deine unsere
im Magazin