Home · Units · 01·22 Unit Zeitsprung
01·22 Unit Zeitsprung

Postkarten, die einst und jetzt verbinden

Aglaia Lang · 19 · 07 · 13

Jugendliche erhalten alte Ansichten ihrer Stadt, begeben sich auf die Suche nach den Plätzen und fotografieren den heutigen Zustand. Mit digitalen und analogen Mitteln werden Alt und Neu kombiniert und Postkarten erstellt, die Einst und Jetzt verbinden.


Die SchülerInnen begeben sich auf die Suche nach Plätzen in ihrer Stadt, die sie auf alten Abbildungen sehen, und machen vom möglichst gleichen Standort aus Fotos. Am Computer verbinden sie die historischen Aufnahmen mit den eigenen Fotos und erstellen (auch unter Verwendung analoger Mittel) Postkarten.









Resultate sind vorhanden

Unterrichtsmaterial


Präsentation "Bregenz damals"

Lehrplan


Die SchülerInnen entdecken ihre eigene Umgebung neu, indem sie Architektur bewusst wahrnehmen. Der Blick auf die Vergangenheit soll die SchülerInnen für Gegenwart und Zukunft sensibilisieren.




Gruppe
7. Klasse, 25 SchülerInnen
Dauer
6 Stunden
Durchführung
Auch ohne Experten / Expertin möglich

Lernziele

Die SchülerInnen sollen Einblick in die Entwicklung ihrer Stadt erhalten und Architektur nicht als Gegebenheit, sondern als sich ständig verändernden Prozess begreifen. Durch das Erforschen der Vergangenheit und den Vergleich mit der Gegenwart sollen sie sich Gedanken über Kriterien der Stadtentwicklung machen. Die Gestaltung der Postkarten erfordert formale Kompetenzen, den bewussten Einsatz digitaler und analoger Mittel, technische Kompetenzen (Programm Photoshop), sowie inhaltliche Kompetenzen.

Theorie Input

PowerPoint-Präsentation: „Alte Ansichten von Bregenz“
Diskussion über die Veränderung von Bregenz und die relevanten Faktoren der Stadtentwicklung

Materialeinsatz & Medien

PC(ppt), Diskussion, Mappen mit ausgedrucktem Bildmaterial, Stadtpläne, Fotoapparat, PC (Photoshop), Scanner, Drucker, Farbstifte




Stundenbild



1


Lernziele

Die SchülerInnen sollen Einblick in die Entwicklung ihrer Stadt erhalten und Architektur nicht als Gegebenheit, sondern als sich ständig verändernden Prozess begreifen. Durch das Erforschen der Vergangenheit und den Vergleich mit der Gegenwart sollen sie sich Gedanken über Kriterien der Stadtentwicklung machen. Die Gestaltung der Postkarten erfordert formale Kompetenzen, den bewussten Einsatz digitaler und analoger Mittel, technische Kompetenzen (Programm Photoshop), so wie inhaltliche Kompetenzen.


Zeit
Zeit 6 Stunden

Medien

Recherche am Computer (Google-Maps), Fotoapparat, Schreibzeug, Präsentation (Powerpoint)

Inhalte

Die SchülerInnen erhalten alte Fotos von Bregenz. Mittels Stadtplan suchen sie die abgebildeten Orte. Zu zweit begeben sie sich auf Spurensuche; der Auftrag lautet: „ Sucht die abgebildeten Gebäude! Existieren sie noch? Wie sieht das Gebäude/ der Platz heute aus? Versucht den Standpunkt, von dem aus das alte Foto gemacht wurde, zu finden – macht möglichst vom gleichen Standpunkt aus ein Foto. Im Programm Photoshop verbinden die SchülerInnen ihre eigenen und die alten Aufnahmen. Die entstandenen Bilder werden ausgedruckt, analog überarbeitet, gescannt und digital als Postkarten vollendet.

Methoden

Powerpoint-Präsentation der Lehrerin. Gespräch über die Veränderung der Stadt. Teamarbeit: Plätze suchen (Stadtplan) und fotografieren.
Teamarbeit am PC, Programm Photoshop. Ausdrucken, zeichnen und scannen in Teamarbeit.


Resultate zu
01·22 Unit Zeitsprung
im Magazin


Unit Architektur · Baukultur im Unterricht · ein Projekt des Vorarlberger Architektur Institut